Was ist der Bandpool?


Der Bandpool ist das Spitzenförderprogramm der Popakademie Baden-Württemberg, in dem Bands aus dem gesamten Bundesgebiet über 18 Monate, im Rahmen von zehn Workshop-Wochenenden in Mannheim, gecoacht und unterstützt werden. Ziel ist, sie für den Einstieg ins professionelle Musikbusiness vorzubereiten. Für die Künstler ist das Projekt unentgeltlich. Lediglich die An- und Abreisekosten müssen übernommen werden.

Im Mittelpunkt stehen individuelle Coaching- und Fördermaßnahmen und der Aufbau eines funktionsfähigen Businesspartner-Netzwerks. Gemeinsam mit Experten aus der Branche arbeitet das Team der Popakademie mit den Musikern an wichtigen Themenfeldern, vom Songwriting bis zum Interviewtraining, von Musikrecht bis zu strategischer Planung.

Was bietet der Bandpool?


  • gezielte und individuelle Unterstützung
  • Zielanalyse und Supervision
  • spannende Kontakte zur Musikbranche
  • intensive Zusammenarbeit mit professionellen Coaches
  • Infrastruktur der Popakademie mit Studio und Proberäumen
  • ein weitverzweigtes Band-Netzwerk
  • Workshops mit Input für die eigene künstlerische Arbeit
  • Workshops zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung und den Grundlagen des Musikbusiness
  • Promo-Aktionen wie die „Bandpool Live & Laut“ Showcases

Wer ist der Bandpool?


Nils Max

Nils Max

Projektleitung Bandpool

Statement zum Bandpool:

„Wir machen Bands fit für die Musikindustrie! Gerade die Grundausbildung in den eher trockenen Businessthemen wie z.B. Musikrecht, GEMA&GVL und Marketing, halte ich für die größte Stärke unseres Programms. Tatsächlich sehen das auch die meisten Bands so, wenn auch nicht immer direkt nach einem anstrengenden Workshop.“
Leandra Preissler

Leandra Preissler

Bandpool Assistenz

Statement zum Bandpool:

„Das Besondere für mich am Bandpool ist die individuelle Beratung der Musiker*innen. Ein gute Mischung aus individuellen und den Bedürfnissen zugeschnittenen Coachings und Vorlesungen zu allgemeinen Themen der Branche ergeben für mich die perfekte Mischung in einem Förderprogramm, um den Musiker*innen bestmöglich zur Seite zu stehen.“